Das ist kein Zufall, sondern Resultat einer durchdachten Entscheidung. iStock 000019781457MediumDie „Chemie“ muss stimmen, wenn man nach außen hin geschlossen auftreten will. Wir sind eine Partnerschaft und das bezeichnet nicht nur eine Rechtsform. Was für sämtliche Mitarbeiter unserer Kanzlei gilt, lässt sich auf unsere Mandanten übertragen – auch hier muss es „passen“. Natürlich sind wir alle individuell verschieden und widmen uns unterschiedlichen juristischen Fachrichtungen. Daraus erwächst aber kein Nach-, sondern ein entscheidender Vorteil, da die passenden Spezialisten zusammenwirken können. Wir verfügen deshalb über je mindestens einen Fachanwalt für Arbeitsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht, Baurecht und Architektenrecht,  Verwaltungsrecht und Steuerrecht ebenso wie über Spezialisten im (öffentlichen und privaten) Baurecht, Immobilienrecht und Wirtschaftsrecht.

Seminare

Karriere

  • Rechtsanwalt/ Rechtsanwältin gesucht ...

    und gefunden: 

    Frau Dr. Rechtsanwältin Stefanie Grünewald verstärkt seit Anfang Februar unser verwaltungsrechtliches Dezernat.

    Herzlich Willkommen!

    Selbstverständlich sind bei uns auch weiterhin engagierte Referendare (m/w) gern gesehen, also ....

    Aussagekräftige Bewerbungen bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aktuelles

  • 24 Jun
    Neues Bauvertragsrecht in Sicht

    Am 10.06.2016 wurde im Deutschen Bundestag das Gesetz zur Reform des Bauvertragsrechts und zur Änderung der kaufrechtlichen Mängelhaftung (BT-Drucksache 18/8486) das erste Mal beraten. Der Gesetzentwurf sieht grundlegende Änderungen des Bürgerlichen Gesetzbuchs (BGB) vor, in das erstmals das Bauvertragsrecht ausdrücklich aufgenommen werden soll.  

    Mehr
  • 31 Mai
    BGH zum Fitnessstudio-Vertrag: Keine außerordentliche Kündigung bei Wohnortwechsel

    Der Bundesgerichtshof hat mit Urteil vom 04.05.2016, XII ZR 62/15, entschieden, dass ein berufsbedingter Wohnortwechsel den Kunden grundsätzlich nicht dazu berechtigt, seinen langfristigen Fitnessstudio-Vertrag außerordentlich zu kündigen.

    Mehr
alle ansehen...