ENTWICKLUNG

KANZLEIGESCHICHTE

Unsere Kanzlei wurde am 01. April 1950 von ihrem Namensgeber, Rechtsanwalt Werner H. R. M. Klemm, in Hamburg mit Sitz in der Brandstwiete gegründet. Dessen Sohn Rainer Klemm trat 1972 ein und führte die Kanzlei nach dem Tode seines Vaters im Jahr 1975 zunächst alleine weiter.

 

Bis zu seinem eigenen Ausscheiden war Klemm Junior, auch genannt „kj“, der Seniorpartner, unter dem die Kanzlei ihre Entwicklung zu dem begann, wofür Klemm & Partner heute steht: Eine Zusammensetzung hochspezialisierter Anwälte aus verschiedenen Rechtsbereichen, die sich auch bei zunehmender Größe untereinander auf familiäre Weise verbunden fühlen.

 

Der Umzug an den Standort Bergedorf – der zu der heutigen personellen Zusammensetzung und unserem Kanzleiverständnis ebenfalls beigetragen hat – erfolgte im Jahr 1978.

 

Als erster der heutigen Partner kam 1986 Jürgen Bandelow hinzu. Seit dem altersbedingten Ausscheiden von Klemm Junior im Jahr 2003 haben Klemm & Partner gelernt, mit ihm als Seniorpartner ohne einen ihrer Namensgeber weiterzumachen.

 

Eine interessante Geschichte hat auch unser heutiger Sitz: Sie finden uns in den Räumen der 1929 eröffneten ehemaligen Warmbadeanstalt Bille, schön gelegen am Bergedorfer Schlosspark und nur eine Gehminute vom ebenfalls denkmalgeschützten Amtsgericht Hamburg-Bergedorf entfernt.